emmaus Kita Kiel -

Das Team

Anfrageformular

Interessieren Sie sich dafür, Ihr Kind in unserer Einrichtung betreuen zu lassen?

Wir freuen uns schon sehr auf Ihre Anfrage!

Zum Bereich Kontakt

Seiteninhalt

Das Kindergartenteam

Iris Ackermann

Leitung der KiTa

Inge Hofsommer

Musikalische Früherziehung

Michaela Henningsen

Stellvertr. Leitung der KiTa

Die Gruppen sind mit zwei Mitarbeiterinnen zur Betreuung der Kinder besetzt. Die Gruppenleitung obliegt einer Erzieherin, die in ihrer pädagogischen Arbeit von einer Zweitkraft unterstützt wird.

Unsere Aufgabe als Begleiter der Kinder in dieser Entwicklungsphase ist geprägt durch Liebe, Wertschätzung, Verständnis, Geduld und Einfühlungsvermögen.

Als Partner der Eltern stehen wir ihnen jederzeit mit unseren Erfahrungen und unseren Sachverständnis zur Seite.

Das MitarbeiterInnen-Team arbeitet mit Spaß und Freude an der Umsetzung der konzeptionellen Idee des Kindergartens.

hinten (vlnr): Ann-Marike Techow, Michaela Henningsen, Melanie Barner, Daniel Liebers, Iris Ackermann, Dagmar Struve.
vorne: Nadine Splittgerber, Dunja Dahmke, Birgit Dammann, Vula Seemann, Tina Klotz, Natascha Riesenberg

Lidia Beska

hintere Reihe: Lidia Beska, Janin Affeld, Michaela Henningsen, Melanie Barner, Iris Ackermann, Dagmar Struve.
mittlere Reihe: Ann-Marike Techow, Natascha Riesenberg, Vula Seemann, Tina Klotz
vordere Reihe: Daniel Liebers, Ralf Rademacher, Pastor B. Stevens (mittlerweile im Ruhestand)

Aktivitäten jeglicher Art werden von allen gemeinsam geplant und vorbereitet. Hierzu dienen die Mitarbeiterbesprechungen. Jeder hat dabei die Möglichkeit, seine speziellen Kenntnisse, Erfahrungen und individuellen Stärken einzubringen. So ist es uns möglich, gruppenübergreifend zu arbeiten und die Fähigkeiten der einzelnen MitarbeiterInnen für alle Kinder im Kindergarten zu nutzen.

Natürlich behält jede Gruppe ihre Individualität alleine schon durch die verschiedenen Charaktere und Mentalität der einzelnen Betreuer.

Die Zusammenarbeit der Mitarbeiter in unserer Einrichtung ist geprägt von Achtung, Toleranz, Offenheit und freundlichem Umgang miteinander.

Selbstverständlich haben auch MitarbeiterInnen nicht immer die gleiche Meinung. Ein gesundes Maß an Fremd- und Selbstkritik, das Recht und die Pflicht seine Meinung offen zu äußern und der Wunsch, Konflikte konstruktiv zu lösen, sind Voraussetzung für ein gemeinsam erarbeitetes Ziel.